Ihr Team des Kulturraum Niederrhein e.V. sagt
Liebe Mitglieder! Unser Jubiläumsjahr neigt sich dem Ende, nicht aber die kulturelle Energie unserer Region, die das kommende Jahr mit vielen neuen Ideen und Gemeinschaftsinitiativen bereichern will. Einen Vorgeschmack auf die MUZIEK BIENNALE NIEDERRHEIN 2018 gibt Ihnen die Broschüre ON TOUR mit einer ersten Auswahl attraktiver Festival-Ausflugsziele in 2018. Unter dem Motto VERBOTEN lassen die Konzertwochen diesmal hören, wo einst die Grenzen zwischen ...
Kulturgeschichtliches Museumsnetzwerk
Mit venetzter Energie wollen die kulturgeschichtlichen Museen an Rhein und Maas in 2019 NEULAND betreten und digitale Experimente wagen. Geplant sind u.a. ein virtuelles NiederRheinLande-Museum, ein „niederrhein-lab“ der digitalisierten kulturellen Biografie sowie ein kollektiv nutzbarer Museums-App-Guide. Im analogen Mittelpunkt stehen dabei zahlreiche Sonderausstellungen an Rhein und Maas: Sie zeigen die kulturgeschichtlichen Zäsuren durch Kriege, Entdeckungen einer „terra nova“ oder die facettenreiche ...
Die MUZIEK BIENNALE NIEDERRHEIN setzt Motto und Programm für 2018
Am 21. März 2017 trafen sich Konzertveranstalter und Musiker im Kempener Franszikanerkloster, um die Konturen des Festivalprogramms für 2018 abzustecken. Die kommende MUZIEK BIENNALE NIEDERRHEIN läßt unter dem Motto VERBOTEN hören, welches musikalische Regelwerk sich die Kulturen der Vergangenheit und Gegenwart auferlegt haben, um ihren Weltanschauungen Ausdruck zu verleihen: Die Kirchen als Bewahrer klassischer Ordnunssysteme und Hüter des Begriffs von „Sünde“ ...
Bewerbungsschluss: 5. Mai 2018
Die Künstlergruppe Tanedi-Kunst e.V. vergibt zum ersten Mal anlässlich des 25-jährigen Bestehens einen Kunstpreis zusammen mit einer Ausstellung, gefördert durch den Kunstverein Moers. Mit einer Werkschau im historischen Peschkenhaus Moers wird es den Preisträgern ermöglicht, ihre Arbeiten mit medialer und finanzieller Begleitung zu präsentieren. (Ausstellungshonorar für die Prämierten durch Tanedi-Kunst) Tanedi-Kunst mit seiner 25-jährigen Geschichte möchte Künstlerinnen ansprechen, die nicht mehr am ...
Online-Projektdatenblatt für 2018 wird demnächst freigeschaltet!
Schwebt Ihnen schon länger ein regionales Kulturprojekt mit weiteren Partnern aus der Region vor, für das sie nach Finanzierungsmöglichkeiten suchen? Bis zum 30.09.2018 können sich Vereine, Verbände Kommunen, Institutionen, Privatpersonen und freie Träger um eine Förderung im Rahmen der Regionalen Kulturpolitik des Landes Nordrhein-Westfalen bewerben. Antragsteller sollten sich aber unbedingt rechtzeitig in der Geschäftsstelle des Kulturraum Niederrhein e.V. beraten lassen. Der Arbeitskreis ...
Rückblick
DANK an alle für ein Aufgebot der Superlative zum 25. Geburtstag des Kulturraum Niederrhein e.V.! Mit viel Musik, szenischen Kapriziosen und akrobatischem Wortwitz gratulierten Künstler aus allen Teilen der Region am 23. September auf Schloss Wissen. Ihre kunstreichen Glückwünsche überbrachten u.a. Mirko Schombert, Intendant der Burghofbühne Dinslaken, mit einer Lesung aus Katerina Jacobs „Alles nur Theater“ sowie das Krimi-Autoren-Duo Thomas Hoeps ...
noch bis April 2018
Ob bei der Verrichtung alltäglicher Aufgaben, um in den ersehnten Urlaub zu fahren oder an anderem Ort auf ein besseres Leben hoffen zu können: Wir sind ständig unterwegs! Auch die Geschichte unserer Kulturregion ist geprägt durch die Geschichte des UNTERWEGSseins, der Mobilität, Migration und des Reisens in ihren niederrheinländischen Besonderheiten. Rund 40 Museen an Rhein und Maas haben in den letzten Monaten ...
Ergebnisse der Regionalkonferenz am 13.2.2017
Anders, aber gleichermaßen prekär: die Beschäftigungsverhältnisse für Künstler/innen und Kreative in ländlich-urbanen Gebieten! Rund 180 Kulturverantwortliche und Kreative aus den Kulturregionen Niederrhein und Bergisches Land versammelten sich am 13. Februar in der Alten Seilerei Meerbuschs, um mit kulturpolitischen Entscheidern über die Nachjustierung und Neuausrichtung der Landesförderangebote für Künstlerinnen und Künstler in ländlich-urbanen Gebieten zu diskutieren. (Konferenzprogramm) Obwohl Landesförderprogramme sicher nur eine ...
Kulturfördergesetz beginnt nun zu wirken
"Nach Zustimmung des Landeskabinetts ist der erste Landeskulturbericht Nordrhein-Westfalen am 21. März 2017 dem Landtag zugeleitet worden und wird der Öffentlichkeit präsentiert. Gemeinsam mit dem bereits beschlossenen Kulturförderplan 2016 – 2018 beginnt das Kulturfördergesetz damit vollständig zu wirken. Frau Kulturministerin Kampmann lädt alle dazu ein, sich aktiv in den Prozess einzubringen. Die Landesregierung legt gegen Ende jeder Legislaturperiode einen Landeskulturbericht vor. ...
Vorwort
Der Niederrhein ist seit den Tagen der Römer ein geschichtsträchtiger Landstrich der Begegnung, dem die Lage am Fluss, wechselnde Herrschaftsverhältnisse und Zuwanderungsströme ein unverwechselbares kulturelles Gesicht gegeben haben. Historische Stadtkerne, Parks und Gärten, Wasserschlösser, Herrensitze, Kirchen und Klöster, verstreut in einer stillen Landschaft mit fernem Horizont, sind das reiche Erbe eines Kulturraumes, der seine Eigenart über viele Jahrhunderte im Spannungsfeld ...
Neu ab 2017
Der Kulturraum Niederrhein e.V. freut sich über die Partnerschaft mit dem neuen Sponsor innogy! innogy wird bis 2019 die Flächenprojekte MUZIEK BIENALE NIEDERRHEIN sowie das KULTURGESCHICHTLICHE MUSEUMSNETZWERK Rhein-Maas im Rahmen von Anzeigen unterstützen. Die innogy SE ist das führende deutsche Energieunternehmen mit einem Umsatz von rund 46 Milliarden Euro (2015), mehr als 40.000 Mitarbeitern und Aktivitäten in 16 europäischen Ländern. Mit seinen ...
Nordrhein-Westfalen ist das erste Bundesland, das ein Gesetz zur Kulturförderung auf den Weg gebracht hat. Eines der wichtigsten Instrumente dieses Gesetzes ist der Kulturförderplan für die Periode 2016-2018, den NRW-Kulturministerin Christina Kampmann Ende Juni an den Landtag übersendet hat. Die drei besonderen Schwerpunkte des Kulturförderplans sind die Individuelle Förderung für Künstlerinnen, Künstler und Kreative (IKF), Kulturelle Bildung sowie Digitalisierung und Kultur. ...
Einreichung nur für Ruhrgebiet / Kreis Wesel möglich
Das MFKJKS hat im Juni 2016 die Individuelle Förderung von Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen (IKF) offiziell als Pilotprogramm für das Ruhrgebiet freigegeben. Ziel der IKF ist die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen von KünstlerInnen und Kreativen in allen Branchen der Kultur und Kreativwirtschaft. Wer kann Anträge stellen? Welche Förderbereiche gibt es? Es gibt drei Förderbereiche: Künstlerinnen und Kreative (darunter: Individuelle künstlerische Entwicklung, Künstlerische ...
Die neue Seite "Kultur und Schule" ist online

Schauen Sie doch einmal vorbei unter http://kultur-und-schule.de/!

Fördertöpfe für Vereine, selbst­organisierte Pro­jekte und poli­tische Initiativen
Die Fördertöpfe für Vereine, selbstorganisierte Projekte und politische Initiativen sind ein praxisorientiertes Nachschlagewerk für alle Gruppen und Initiativen, die nach neuen Finanzierungswegen zur Verwirklichung ihrer Projektideen suchen. Die Broschüre portraitiert mehr als 330 Stiftungen und Förderquellen und bietet umfangreiche Tipps zu Fördermöglichkeiten in den Bereichen Bildung, Jugend, Arbeit, Umwelt­, Soziales, Migration, Antifaschismus, Integration, Wohnen, Kultur, Frauen, Queer Leben und Entwicklungspolitik. Die ...
Noch einmalig in Deutschland
Das Gesetz zur Förderung und Entwicklung der Kultur, der Kunst und der kulturellen Bildung in Nordrhein-Westfalen (Kulturfördergesetz NRW) wurde am 17. Dezember 2014 vom Landtag beschlossen. Es ist am Tag nach seiner Verkündung am 23.12.2014 in Kraft getreten. Das Ministerium hat aufgrund der Ermächtigung nach § 28 Absatz 2 des Kulturfördergesetzes NRW eine „Allgemeine Richtlinie zur Förderung von Projekten und ...
Newsletter bestellen Facebook