Vorwort
Der Niederrhein ist seit den Tagen der Römer ein geschichtsträchtiger Landstrich der Begegnung, dem die Lage am Fluss, wechselnde Herrschaftsverhältnisse und Zuwanderungsströme ein unverwechselbares kulturelles Gesicht gegeben haben. Historische Stadtkerne, Parks und Gärten, Wasserschlösser, Herrensitze, Kirchen und Klöster, verstreut in einer stillen Landschaft mit fernem Horizont, sind das reiche Erbe eines Kulturraumes, der seine Eigenart über viele Jahrhunderte im Spannungsfeld ...
Stellenausschreibung
Beim Kulturraum Niederrhein e.V. ist ab dem 1. Juli 2019 eine halbe Stelle im Bereich der Künstler/innenförderung zu besetzen. Gesucht wird eine überzeugende Persönlichkeit für die Aufgabenschwerpunkte: • Aufbau vernetzter Strukturen der Künstler/inneförderung am Niederrhein • Mitwirkung beim Relaunch des Residenzprogrammes „Schloss Ringenberg“ in enger Abstimmung mit der Derik-Baegert-Gesellschaft und der Stadt Hamminkeln • Mittel- und Partnerakquisition Außerdem: • Beratung und Begleitung von Projektträgern bei der Antragstellung ...
Teilnahmeaufruf für Veranstalter/innen hat begonnen
Veranstalter/innen im Rheinland können ab sofort ihre Kunst- und Kulturformate wieder online registrieren und so am Bewerbungsverfahren für den Rheinischen Kultursommer teilnehmen. Sie erhalten auf diese Weise die Chance auf eine kostenfreie Bewerbung ihrer Veranstaltungen in der kulturellen Klammer des Rheinischen Kultursommers, welche die rheinische Kulturszene in den Sommermonaten einem breiteren Publikum sichtbar macht. Der Rheinische Kultursommer präsentiert in der Zeit ...
Tagung am 16. Mai um 16 Uhr (15.30 Uhr Empfang) im Musikbildungszentrum Südwestfalen in Schmallenberg
Open Data, Breitbandanschluss, Künstliche Intelligenz, Virtual Reality - Digitalisierung ist zwar in aller Munde, aber für viele noch schwer zu schlucken. Auch die Kulturschaffenden in Südwestfalen suchen zunehmend den Anschluss an digitale Prozesse. Wie dieser Anschluss im engen und kreativen Zusammenspiel mit der analogen Praxis gelingen kann, wie analoges Tun in digitale Formate geführt werden kann, welche Möglichkeiten und ...
TIEFENwanderungen
Immer im Mai des Vorjahres unserer MUZIEK BIENNALE NIEDERRHEIN findet die Programmkonferenz zum ausgelobten Motto des nächsten Festivals statt. Aus Anlass der Landesgartenschau im Gelände der stillgelegten Zeche FriedrichHeinrich in Kamp-Lintfort und des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven hat die MUZIEK BIENNALE NIEDERRHEIN für 2020 das Thema TIEFEN gewählt. In den Sprachen der Musik wird ausgegraben, beackert, kultiviert und ...
Expertensymposium und Kickoff am 1. Juli in Hamminkeln
Schloss Ringenberg ist seit fünfzig Jahren ein „Hotspot“ der Künstler*innenförderung am Niederrhein, der aktuell an einem programmatischen Wendepunkt steht. Im Fokus steht die Frage, wie ein zeitgemäßes Residenzformat angesichts gegenwärtiger Kunstentwicklungen, Berufsanforderungen und Erwartungshaltungen aussehen könnte. Ein Fachsymposium, das der Kulturraum Niederrhein e.V. in Kooperation mit dem Landesbüro für Bildende Kunst NRW am 1. Juli 2019 auf Ringenberg ausrichten wird, soll ...
Offene Sitzung am 4. Juli, 10.00 Uhr in der Haldern Pop Bar
Einmal jährlich lädt der Arbeitskreis Regionalkultur in seiner Sommersitzung zum Austausch neuer Ideen für regionale Verbundprojekte ein. Das diesjährige Meeting findet am Donnerstag, den 4. Juli, ab 10.00 Uhr in der Haldern Pop Bar in Rees statt. In lockerer Atmosphäre können Projektmacher/innen ihre Initiative vorstellen, Partner finden und sich in Sachen Finanzierung wertvolle Tipps abholen. Einen ersten Einstieg finden Sie ...
Save the date - 9. Juli in Köln
Der Termin unserer nächsten LVR-Kulturkonferenz steht fest und wir möchten Sie herzlich dazu einladen, sich den 9. Juli 2019 vorzumerken. Im Bürgerzentrum Alte Feuerwache in Köln diskutieren wir mit Expertinnen und Experten über den Wandel in der Kulturförderung und -finanzierung. Am Nachmittag können sich die rheinischen Kulturakteure in qualifizierenden Seminaren rund um die Themen Projektmanagement und Kostenplanung sowie Fundraising und Crowdfunding ...
Eröffnungsfeier am 18.3. in Moers
Mit venetzter Energie wollen die kulturgeschichtlichen Museen an Rhein und Maas in 2019 NEULAND betreten und digitale Experimente wagen. Im analogen Mittelpunkt stehen dabei zahlreiche Sonderausstellungen: Sie zeigen die kulturgeschichtlichen Zäsuren durch Kriege, Entdeckungen einer „terra nova“ oder die facettenreiche „Moderne“ im Wirkungsradius von Industrialisierung und Avantgarde. Wieder dabei ist das Literaturprogramm HORIZONTE mit vielen neuen Angeboten in Kooperation mit den ...
Im Verbund durchstarten und
GESTALTEN SIE MIT! Mitglieder des Kulturraum Niederrhein e.V. • können ihre Veranstaltungen in Vereinspublikationen und auf www.niederrhein-kult.de kostenfrei veröffentlichen, • haben Anspruch auf Erst-Beratung hinsichtlich der Organisation, Finanzierung und Durchführung von Kulturveranstaltungen in der Region, • haben je nach gegebenen Voraussetzungen Anspruch auf Mitwirkung in geförderten Projekten der Spartennetzwerke des Vereins. • Kommunen und Vereine entsenden Vertreter in den Arbeitskreis Regionalkultur, der ...
stärkt kulturelle Infrastruktur im ländlichen Raum
Das Förderprogramm „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum“ unterstützt die Entwicklung und Umsetzung neuer Konzepte für die kulturelle Infrastruktur in ländlichen Regionen. Ziel ist die Entwicklung von neuen beziehungsweise die Weiterentwicklung von bereits bestehenden Dritten Orten: Kultur- und Bildungsangebote sollen durch Öffnung, Vernetzung und Bündelung zu regionalen Ankerpunkten werden. Das neue Förderprogramm hat eine Laufzeit von ...
Stadt Rees lädt ein ins Koenraad Bosman Museum
Die Stadt Rees bietet Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, im städtischen Koenraad Bosman Museum oder im Rathaus ihre Kunstwerke auszustellen. Die Bewerbungen sollten neben einem Anschreiben, einen Lebenslauf, ein Ausstellungsverzeichnis sowie Fotografien der Werke beinhalten. Die Bewerbungen für das kommende Jahr 2020 sind bis Ende August 2019 einzureichen. Gerne kann die Bewerbung auch per Mail erfolgen. Wenn nur eine der Ausstellungsörtlichkeiten ...
erstmals nur zum Download

Der elfte Kulturförderbericht des Landes Nordrhein-Westfalen liegt vor und informiert detailliert über die Verteilung der Mittel des Kulturetats, hebt besondere Förderungen und Ereignisse noch einmal hervor und stellt diese ausführlicher dar.

Er erscheint erstmals nur in digitaler Form hier

Förderprogramm des MHKBG auch für Künstler*innen
"Was bewirkt Kunst im öffentlichen Raum? Jede Künstlerin und jeder Künstler wird diese Frage für sich anders beantworten. Doch wenn Kunst die Herzen erreicht, kann sie verbindende, vielleicht sogar identitätsstiftende Kräfte entfalten. Wir möchten Sie, die Künstlerinnen und Künstler in Nordrhein-Westfalen, ermuntern, dieses faszinierende Potenzial von Kunst gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern für die Heimat vor Ort zu heben." Diese ...
Antragsfrist 30.09.2019
Schwebt Ihnen schon länger ein regionales Kulturprojekt mit weiteren Partnern aus der Region vor, für das sie nach Finanzierungsmöglichkeiten suchen? Bis zum 30.09.2019 können sich Vereine, Verbände Kommunen, Institutionen, Privatpersonen und freie Träger um eine Förderung im Rahmen der Regionalen Kulturpolitik des Landes Nordrhein-Westfalen bewerben. Antragsteller sollten sich aber unbedingt rechtzeitig in der Geschäftsstelle des Kulturraum Niederrhein e.V. beraten lassen (Tel.: ...
Reisekostenerstattung für Schulen
Das „Kulturgeschichtliche Museumsnetzwerk Rhein-Maas“ hat auf seiner ersten euregionalen Bildungskonferenz am 20. März 2018 in Moers die Initiative KIM gestartet:** Ab sofort können Schulen unbürokratisch einen Reisekostenzuschuss beantragen, wenn Sie ein Angebot aus der umfangreichen museumspädagogischen Matrix der kim-Museen gebucht haben.** Unter https://kim-euregio.eu/ können interessierte Lehrerinnen und Leherer gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern das passende Format auswählen und gleich ...
goes Niederrhein
Die sehr positive und noch recht junge Entwicklung der Zusammenarbeit aller Kulturregionen in NRW auf Ebene der Koordinierungsbüros hat nicht nur den strukturellen Austausch beflügelt und Vergleichsmöglichkeiten geschaffen, sondern auch neue Perspektiven der Regionalen Kulturpolitik eröffnet. Ein erster Testballon der Kooperation der RKP-Koordinierungsstellen war in 2017 das erfolgreiche Literaturprojekt stadt.land.text NRW. Zehn Kulturregionen beherbergten von Juli bis Oktober ausgewählte Regionsschreiber und ...
Projekt „Kulturreporter/-in Niederrhein“
„Lokale Kulturprojekte und –vereine stärker an die in ganz NRW vorhandenen Strukturen der Lokal- bzw. Bürgerradios andocken“ – das ist die Grundidee eines neuen Projekts von EXLEX e.V. In Zusammenarbeit mit dem Verein Kulturraum Niederrhein e.V. entsteht so in den nächsten Monaten eine bürgermediale Plattform für kulturelle Themen, die vor allem die Möglichkeiten der Digitalen Kommunikation stärker in den ...
115 Mio, Euro um zu fördern, was Menschen verbindet
Rund 115 Millionen Euro stellt die NRW-Landesregierung insgesamt bis 2021 bereit, um die Heimat zu gestalten. Wie künftig die Gemeinden, Städte und Regionen in ihrem unverwechselbaren Charakter gestärkt werden können, hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung nun vorgestellt. Fünf Elemente sind es, die Heimat konkret in den Vereinen und Regionen des Landes fördern sollen: Über "Heimat-Scheck", "Heimat-Preis", ...
Fördertöpfe, Preise und mehr für Künstler*innen
Neue Alltagshelfer im Dschungel der Förderangebote finden sich hier: - Landesbüro für Bildende Kunst - Callforkunst Aktuell arbeiten wir an einer weiteren Plattform speziell für die Kunstregion Niederrhein und ihre diversen Angebote für Künstlerinnen und Künstler. Ab 2019 erhält man unter www.niederrhein-kunst.de eine wachsende Übersicht aller hier lebenden und/oder arbeitenden Künstler*innen, Ausstellungsorte, Projektförder- und Stipendienangebote, Preise und Wettbewerbe, Atelierofferten. Anfragen können jetzt schon gerichtet ...
Nächste Förderrunde läuft
anlässlich des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven im Jahr 2020 ermöglichen Zuwendungen des Bundes, des Landes NRW, des Rhein-Sieg-Kreises und der Stadt Bonn die Vorbereitung und Durchführung eines Jubiläumsprogramms. Als Koordinationsstelle für die Programmgestaltung wurde die gemeinnützige Beethoven Jubiläums Gesellschaft mbH gegründet, die nun zum vierten Mal eine Förderrunde für das Beethovenjubiläum 2020 ausschreibt. Für die aktuelle Förderrunde ruft die ...
Rückblick
DANK an alle für ein Aufgebot der Superlative zum 25. Geburtstag des Kulturraum Niederrhein e.V.! Mit viel Musik, szenischen Kapriziosen und akrobatischem Wortwitz gratulierten Künstler aus allen Teilen der Region am 23. September auf Schloss Wissen. Ihre kunstreichen Glückwünsche überbrachten u.a. Mirko Schombert, Intendant der Burghofbühne Dinslaken, mit einer Lesung aus Katerina Jacobs „Alles nur Theater“ sowie das Krimi-Autoren-Duo Thomas Hoeps ...
Ergebnisse der Regionalkonferenz am 13.2.2017
Anders, aber gleichermaßen prekär: die Beschäftigungsverhältnisse für Künstler/innen und Kreative in ländlich-urbanen Gebieten! Rund 180 Kulturverantwortliche und Kreative aus den Kulturregionen Niederrhein und Bergisches Land versammelten sich am 13. Februar in der Alten Seilerei Meerbuschs, um mit kulturpolitischen Entscheidern über die Nachjustierung und Neuausrichtung der Landesförderangebote für Künstlerinnen und Künstler in ländlich-urbanen Gebieten zu diskutieren. (Konferenzprogramm) Obwohl Landesförderprogramme sicher nur eine ...
Neu ab 2017
Der Kulturraum Niederrhein e.V. freut sich über die Partnerschaft mit dem neuen Sponsor innogy! innogy wird bis 2019 die Flächenprojekte MUZIEK BIENALE NIEDERRHEIN sowie das KULTURGESCHICHTLICHE MUSEUMSNETZWERK Rhein-Maas im Rahmen von Anzeigen unterstützen. Die innogy SE ist das führende deutsche Energieunternehmen mit einem Umsatz von rund 46 Milliarden Euro (2015), mehr als 40.000 Mitarbeitern und Aktivitäten in 16 europäischen Ländern. Mit seinen ...
Noch einmalig in Deutschland
Das Gesetz zur Förderung und Entwicklung der Kultur, der Kunst und der kulturellen Bildung in Nordrhein-Westfalen (Kulturfördergesetz NRW) wurde am 17. Dezember 2014 vom Landtag beschlossen. Es ist am Tag nach seiner Verkündung am 23.12.2014 in Kraft getreten. Das Ministerium hat aufgrund der Ermächtigung nach § 28 Absatz 2 des Kulturfördergesetzes NRW eine „Allgemeine Richtlinie zur Förderung von Projekten und ...
Newsletter bestellen Facebook