Antragsverfahren

Antragsteller/innen sollten sich frühzeitig vom Kulturraum Niederrhein e.V. beraten lassen. Die Koordinierungsstelle begleitet Projektträger/innen von der ersten Idee bis zur Antragstellung und vermittelt bei Bedarf Kontakte zu anderen Kulturschaffenden in der Region sowie zu ergänzenden oder alternativen Förderprogrammen. (Tel.: 02152 8098910 | misterek-plagge@kulturraum-niederrhein.de).

Jährlich bis zum 30. September können Projektideen über das Projektdatenblatt online eingereicht werden. Alle eingereichten Projekte werden in einer regionalen Jury, dem Arbeitskreis Regionalkultur, beraten. Dieser spricht schließlich eine Förderempfehlung an das Land NRW aus. Die Antragsteller*innen werden über die Ergebnisse dieser Beratung sofort im Anschluss an die Jurysitzung informiert.

Bei einer positiven Empfehlung muss der/die Projektträger*in einen entsprechenden Antrag bis zum 30. November an die Bezirksregierung Düsseldorf stellen.
Die Bewilligungsbescheide ergehen meist im März/April. Erst dann darf mit der Umsetzung der Projekte begonnen werden (Ausnahme: Es wurde der "vorzeitige Maßnahmebeginn" bei der Bezirksregierung beantragt).

Auf einem Blick:
- Online-Einreichefrist der Projektdatenblätter: 30. September
- Postalische Einsendung des Antrags bei Förderempfehlung der Jury: 30. November
- Zum Online-Projektdatenblatt
- Zum finalen Antragsformular
- Kontakt Bezirksregierung Düsseldorf

Newsletter bestellen Facebook